rollende_engel_wunschfahrt_wunschmobil

„In Ruhe von der eigenen Familie verabschieden“

15. Juni 2021

Vor wenigen Stunden erhielten wir einen Anruf von einer Tochter, deren Mutter seit Wochen auf der Palliativstation liegt.

Sie benötigt Sauerstoff zum Atmen , zwei Schmerzpumpen laufen und ihr Zustand verschlechtert sich rapide.

Ihre Mutter hätte den letzten Wunsch, dass sie noch einmal nach Hause gebracht wird, um sich dort in Ruhe von der Familie in ihrem ehemaligen Garten zu verabschieden. Die Zeit dränge und man wisse nicht, wie viele Tage, Stunden ihr noch blieben

Unser Koordinator nahm die Wunschanfrage auf und begann sofort alles in die Wege zu leiten, um diesen Wunsch vorziehen zu können. Es wurde telefoniert, geschrieben, disponiert und organisiert. Nach zwei Stunden waren wir einsatzbereit.

Früh am Morgen ging es dann in das Krankenhaus wo wir Frau Margereta abholen durften. Erwartet wurden wir liebevoll vom Palliativ Team, sowie dem Oberarzt der Station. Viele Medikamente, Infusionen wurden uns für den Tag mitgegeben, falls unser Fahrgast Schmerzen bekäme.

Wir machten uns gemeinsam mit unserem Fahrgast, sowie ihrer Tochter auf den langersehnten Weg nach Hause. Dort angekommen warteten weitere Familienangehörige bereits im Garten.

Oben auf der Terrasse platzierten wir uns, sodass Frau Margereta einen guten Überblick über ihren Garten hat. Kaffee und Kuchen wurden aufgetischt. Man sprach über die Kindheit, Jugend und so manche Lebensepisode wurde dabei neu aufgedeckt. Es wurde gelacht! Die Zeit stand still! Niemand dachte jetzt an die Zukunft und was Frau Margereta bevorstehen wird. Es ging ihr so gut, dass sie komplett auf den Sauerstoff und auf ihre beiden Schmerzpumpen vergas. Nichts schmerzte, die Welt schien für kurze Zeit wieder in Ordnung zu sein.

Nach einer schönen Zeit zu Hause durften wir wieder die Heimreise antreten. Frau Margereta weinte. War es doch wahrscheinlich das letzte Mal, dass sie zuhause gewesen ist.

Im Krankenhaus angekommen durften wir sie wieder gut den Schwestern und Ärzten übergeben.

Natürlich erhielt auch diesmal unser Fahrgast zum Abschluss unser Maskottchen Teddy „Ben“, der ihr hoffentlich noch lange beisteht und sie immer an diesen schönen Ausflug erinnern wird.

Folgen Sie uns

Kontakt

Verein -Rollende Engel-
Billrothstraße 9/13
4600 Wels
+43 650 303 77 50
info@rollende-engel.at
ZVR: 1302780228