rollende_engel_mercedes_mayländer_stuttgart

„Einmal im Leben Bernd Mayländer treffen und richtig Gas geben…“

17. September 2021

lautete der Wunsch von Melanie, der unseren Verein -Rollende Engel- erreichte.

Vor wenigen Wochen ereilte uns diese Wunschanfrage von Ehemann Heinz, dass seine schwer erkrankte Gattin diesen Wunsch hätte.
Wir haben uns um diesen Wunsch angenommen und sofort mit der Organisation begonnen. Zwei Telefonate später erhielten dir den Anruf: „Bernd Mayländer wird sich Zeit nehmen! Er wird mit der Dame im Safety Car über die Piste flitzen und zusätzlich wird er ihr das Mercedes Benz Museum in Stuttgart zeigen.“

Freitag 04:00 Uhr!
Unsere ehrenamtlichen Wunscherfüller Uli, Markus und Florian machten sich auf den Weg, um Melanie und Heinz von zuhause abzuholen. Bei der Ankunft strahlte Meli schon über das ganze Gesicht und konnte es kaum erwarten.
Die fünfstündige Fahrt nach Stuttgart gestaltete sich als sehr angenehm für unseren Fahrgast. 

Bei der Ankunft in Stuttgart wurden wir bereits erwartet und liebevoll empfangen. Vor dem gigantischen Gebäude von Mercedes Benz standen wir nun mit unserem „Engel“ und warteten auf Bernd Mayländer. Die Spannung stieg und stieg bei unserem Fahrgast. Jetzt wird sie gleich den Herrn kennenlernen, den sie seit Jahren bei jedem Formel1 Rennen verfolgt.

Und da kam er auch schon gemeinsam mit seinem Manager Horst Zwipp. Gut gelaunt, gutaussehend und äußerst sympathisch stieg er zu uns in den „Engel“ und begrüßte seinen wohl größten Fan. „Hallo ich bin der Bernd, wie geht es dir? Wie war die Fahrt?“ 

Zusammen durften wir dann in das streng bewachte Mercedes Benz Gelände einfahren. Wir fuhren zur „Einfahrbahn“, wo auch bereits das Safety Car auf Meli wartete. Da stand es also nun. Das Auto, welches so heiß begehrt ist. Nach einer kurzen Erklärung durfte unser Fahrgast am Beifahrersitz Platz nehmen. Sie wurde angegurtet und schon konnte es los gehen. Bernd Mayländer drehte mit Meli einige Runden in rasender Geschwindigkeit auf der Teststrecke. Trotz hoher Geschwindigkeit konnte man das Lächeln von Meli sehen. Zum Schluss drehte er mit ihr noch „Donuts“ und verewigte diese Fahrt mit viel Gummi am Asphalt 😉

Nach einer kurzen Verschnaufpause starteten wir im Museum mit dem Rundgang.

Ein wunderschönes, tolles Museum. Wir kamen aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Vom Pferd, über den ersten Motor, die erste S-Class bis hin zu allen Rennwagen war alles ausgestellt. Und das Beste: Bernd Mayländer erzählte und berichtete oft selbst über alle Details der Fahrzeuge. Er war immer an der Seite von unserem Fahrgast und nahm sich wirklich Zeit für sie.

Zum Abschluss luden uns Horst Zwipp (Manager) und Bernd Mayländer noch zu einem kleinen Snack in das Cafe ein, wo er von uns mit vielen Fragen über die Formel1 und seine Karriere gelöchert wurde. Mit viel Sympathie, Witz und Menschlichkeit stand er Rede & Antwort und die Zeit verflog viel zu schnell.

Mehr als fünf Stunden nahm er sich für unseren Fahrgast Zeit, bevor es nach einem ausgiebigen Fotoshooting & Selfies, sowie mit vielen Autogrammkarten mit unserem Engel wieder nach Hause ging.

Am Rückweg kam Meli nicht mehr aus dem Schwärmen heraus. Heute hat sie ihr Idol kennenlernen dürfen und mit mehr als 250 km/H im Safety Car über die Piste flitzen können. Wer hätte dies gedacht, dass dieser Wunsch in Erfüllung geht.




Wir bedanken uns ganz herzlich bei:
Horst Zwipp (Manager, Bernd Mayländer) für die unbürokratische Zusammenarbeit!
Dem Mercedes Benz Museum in Stuttgart, die dies alles kostenlos durchführten.
Und natürlich ganz besonders bei Bernd Mayländer. DANKE Bernd, dass wir dich alle kennenlernen durften. Du bist ein wahnsinns toller Mensch mit großem Herzen!

Folgen Sie uns

Kontakt

Verein -Rollende Engel-
Billrothstraße 9/13
4600 Wels
+43 650 303 77 50
info@rollende-engel.at
ZVR: 1302780228